Schutz vor Züchtigungen mit Sakramentalen

Als Mitglieder der Church Militant verfügen wir über ein unglaubliches Arsenal. Mit diesem Arsenal können wir uns für jede Schlacht ausrüsten - ob groß oder klein - die auf uns zukommt. Und wenn wir selbst nicht auf die „großen Kanonen“ der Sakramente zugreifen können, die Sakramentale sind perfekt zu erreichen.

'' [Sakramentale] sind heilige Zeichen, die den Sakramenten ähneln: Sie bedeuten Wirkungen, insbesondere geistlicher Art, die auf Fürsprache der Kirche erzielt werden. Durch sie sind alle bereit, die Hauptwirkung der Sakramente zu empfangen, und verschiedene Gelegenheiten im Leben werden heilig gemacht.

- Die Verfassung des Zweiten Vatikanischen Konzils über die Heilige Liturgie.

Bevor wir uns mit Einzelheiten befassen, sollten wir eines absolut klarstellen: Sakramentale sind keine magischen Reize. Sie müssen mit dem Glauben an Gott verwendet werden und verstehen, dass Sein Wille allein die Kraft ist, die wirklich wirkt, und dass die Sakramentale selbst nicht übermäßig an sie gebunden werden dürfen und dass ihnen auch keine gegeben werden darf innere Bedeutung, die ihnen tatsächlich fehlt. Denn sie sind es Erinnerungen und sie sind Kanäle der Gnade - nicht der Gnade selbst - als solche sollten wir sie nicht vernachlässigen, auch wenn wir ihre begrenzte Natur verstehen. [1]Die Sakramente selbst sind natürlich auch keine „magischen Reize“, aber sie verleihen tatsächlich die Gnade des Heiligen Geistes noch mehr kraftvoll, und sie tun es ab Werk betrieben - aus der geleisteten Arbeit - und sind nur dadurch wirksam, dass sie gültig gegeben wurden.

Denn diese Einschränkungen beeinträchtigen nicht die große Macht, die Sakramentale tatsächlich tragen. Hier einige Beispiele für Sakramentale:

  • Segen (von Personen, Mahlzeiten usw.)
    • Das Zeichen des Kreuzes
    • Gnade vor den Mahlzeiten
    • Der Vater segnet seine Kinder
  • Weihwasser (und Salz, Öl)
    • Zur Verwendung mit dem Kreuzzeichen
    • In Zimmer und an anderen Orten streuen
    • Zugang am Haupteingang des Hauses
  • Das braune Skapulier
    • Sollte mit der „Einschreibung in die Brown Scapular Confraternity“ durch einen Priester einhergehen
  • Kruzifixe
    • Idealerweise eine abgenutzte und eine in jedem Raum des Hauses
  • Die wundersame Medaille
    • Idealerweise ständig getragen
  • St. Benediktsmedaille
    • Sehr starker Schutz gegen Dämonen
  • Gesegnete Kerzen
    • Besonders während des Gebets anzünden
  • Heilige Bilder
    • Besonders das Bild der Barmherzigkeit Gottes, Unsere Liebe Frau von Guadalupe, das Heilige Antlitz (aus dem Grabtuch von Turin) und Bilder der Heiligen Familie
  • Marianische Weihekette
    • Um einen ständig an seine 33-tägige Weihe an Jesus durch Maria zu erinnern
  • Relics
    • Zur Verehrung

Wir sollten sicher sein, diese Sakramentale zu verwenden, wenn die Situation dies erfordert. Sie bieten sowohl geistigen als auch körperlichen Schutz. Die Kirche gewährt auch Ablässe - sowohl im Plenum als auch teilweise - für die Verwendung vieler dieser Sakramentale.

 

 

Fußnoten

Fußnoten

1 Die Sakramente selbst sind natürlich auch keine „magischen Reize“, aber sie verleihen tatsächlich die Gnade des Heiligen Geistes noch mehr kraftvoll, und sie tun es ab Werk betrieben - aus der geleisteten Arbeit - und sind nur dadurch wirksam, dass sie gültig gegeben wurden.
Veröffentlicht in Physischer Schutz und Vorbereitung, Spiritueller Schutz.