Simona - Falschen Propheten nachlaufen

Unsere Liebe Frau von Zaro zu Simona 26. Februar 2021:

Ich sah Mutter: Sie war ganz in Weiß gekleidet und hatte einen goldenen Gürtel um die Taille. Auf ihrem Kopf befand sich die Krone aus zwölf Sternen und ein zarter Schleier mit goldenen Sternen. Auf ihren Schultern war ein großer hellblauer Mantel. Mutters Füße waren nackt und wurden auf die Welt gelegt. Mutter hatte die Arme zum Zeichen des Willkommens ausgestreckt und in der rechten Hand einen langen heiligen Rosenkranz, als wäre er aus Eistropfen. Gelobt sei Jesus Christus.

Hier bin ich, Kinder. Wieder einmal komme ich durch die unermessliche Barmherzigkeit des Vaters zu dir, aus der großen Liebe, die er für jeden von euch hat. Meine Kinder, ich komme, um Sie noch einmal um Gebet zu bitten - Gebet für diese Welt, die zunehmend in Trümmern liegt und zunehmend vom Bösen umgeben ist. Bete, Kinder, für meine geliebte Kirche, für meine auserwählten und bevorzugten Söhne [Priester]. Leider vergessen sie oft ihre Gelübde, ihre Pflichten und zerreißen mir dabei das Herz. Meine Kinder, bete für sie, zeige nicht auf sie, sondern sei bereit, ihnen bei deinen Gebeten zu helfen. Meine Kinder, diese Welt braucht Glauben, Gebet und Liebe.

Meine Kinder, ich bitte Sie noch einmal um Gebete für meine Kinder, die Frieden suchen und auf den falschen Wegen lieben, die falschen Propheten nachlaufen, die das Böse lieben und in seine Täuschungen geraten. Bete, Kinder, bete; Denken Sie daran: Gebet ist eine starke Waffe gegen das Böse! Ich liebe dich, meine Kinder. Jetzt gebe ich dir meinen heiligen Segen. Danke, dass Sie sich zu mir beeilt haben.

Veröffentlicht in Nachrichten, Simona und Angela.